GermanWho
MENÜ Anmelden
Dieses Angebot ist nur für registrierte GermanWho-User zugänglich. Melde Dich einfach an und schnappe Dir die besten USA Deals.
Deine Vorteile:
  • Exklusive Deals und Rabatte für USA Flüge, Unterkünfte und Mietwagen
  • Immer als Erster über USA Deals informiert sein
  • 100% kostenlos und jederzeit widerrufbar

Registrierung

Häufige Fragen & Antworten zum Mietwagen bei GermanWho

Buchung & Stornierung

+Mit wem schliesse ich den Mietwagenvertrag?

Der Mietwagenvertrag wird direkt mit Alamo abgeschlossen.
Alamo stellt uns dafür eine spezielle Buchungsmaske für unsere Website bereit, so dass Reservierungen automatisch im System von Alamo vorgenommen werden. Der Rabatt wird in dieser Buchungsmaske automatisch angewendet. Diesen Rabatt erhältst Du aber nur als registriertes GermanWho-Mitglied. Solltest Du einmal beim Alamo Call-Center anrufen, sollte die GermanWho Mitgliedschaft immer benannt werden.

+Wie sind Stornierungen abzuwickeln und sind diese kostenfrei?

Stornieren kann man komplett kostenlos bis kurz vor Anreise (bis etwa eine Woche vorher). Die Stornierung muss technisch über unsere Buchungsmaske erfolgen, da dort auch die Reservierung vorgenommen wurde. Dazu hast Du folgende Möglichkeiten:

  • in der Bestätigungsemail gibt es einen Link, der zur Reservierung führt
  • in Deinem GermanWho Dashboard steht hinter Deinen Buchungen ein Link, der zur Reservierung führt

Anschließend musst Du Dich mit Deiner Reservierungsnummer, sowie den bei der Buchung angegebenen Vor- und Nachnamen anmelden. Wenn es dabei Probleme geben sollte, können wir aber auch immer helfen und direkt bei Alamo nachfragen. Durch unsere sehr gute Kooperation haben wir dort einen direkten Kontakt mit deutschen Ansprechpartnern, die immer sehr kompetent helfen.

Bitte beachte, dass Buchungen, bei denen bereits der Online-Checkin durchgeführt wurde nicht mehr direkt storniert/geändert werden können. Wende Dich bitte in diesem Fall an uns.

+Wie kann ich Änderungen bzw. eine Umbuchung vornehmen?

Für eine Umbuchung muss die bestehende Reservierung kostenfrei storniert werden und eine komplett neue Buchung vorgenommen werden. Bitte beachte, dass sich die Preise bei erneuter Buchung in der Zwischenzeit verändert haben könnten.

+Ich kann mich nicht in meine bestehende Reservierung einloggen oder nicht stornieren

Hast Du bei GermanWho gebucht, musst Du Dich auch über die Reservierungsseite bei uns einloggen. Ein Einloggen bei Alamo.de selbst mag dann zwar möglich sein, jedoch kann es sein, dass dort eine Änderung/Stornierung nicht möglich ist. Um auf die richtige Reservierungsseite zu gelangen, kannst Du

  • den Link in der Bestätigungsemail von Alamo nutzen
  • in Deinem GermanWho Dashboard hinter Deiner Buchung auf den Link klicken, der zur Reservierung führt

Anschließend musst Du Dich mit Deiner Reservierungsnummer, sowie den bei der Buchung angegebenen Vor- und Nachnamen anmelden.

Sollte dort ein Login nicht möglich sein, kann dies verschiedene Gründe haben, z.B.

  • der Buchungszeitraum hat bereits begonnen
  • Du hast bereits einen Online-Checkin durchgeführt

Bitte beachte, dass Buchungen, bei denen bereits der Online-Checkin durchgeführt wurde nicht mehr direkt storniert/geändert werden können. Wende Dich bitte in diesem Fall an uns.

+Was muss ich beim Online-Checkin beachten?

Wer den Online-Checkin durchführt, schliesst in diesem Moment den Mietvertrag mit Alamo vollständig ab, d.h. es ist so, als wäre man bereits am Schalter gewesen und hätte unterschrieben, so dass die Buchung final ist. Daher ist im Anschluss keine Änderung der Buchung mehr möglich! Wer den Online-Checkin nutzen möchte, sollte daher unbedingt bis kurz vor Anreise warten (z.B. 48 Stunden vorher).

+Bezahlt man in Euro oder in lokaler Währung (z.B. USD)?

In der Alamo-Buchungsmaske werdet ihr am Ende den zu zahlenden Preis sehen. Dabei kann unterhalb des Euro Preises eine grobe Umrechnung in lokaler Währung angezeigt werden. Welcher Preis gilt? Bei Vorauszahlungen gilt der Euro-Preis, da dieser bei der Zahlung sofort abgebucht wird. Bei Vor-Ort Zahlung gilt der Dollar-Preis und entsprechend dem am Abbuchungstag geltenden Wechselkurs wird eure Kreditkarte belastet.

Bei der Vorauszahlung hat man den Vorteil, dass man nicht erst vor Ort die Kreditkarte belasten muss und so über den vollständigen Betrag (bis zum Limit) für den Urlaub verfügen kann. Die Zahlung vor Ort hingegen ist insofern vorteilhaft, als dass man etwas flexibler wieder stornieren und neu buchen kann, ohne auf die Rückerstattung eines bereits gezahlten Betrags warten zu müssen. Letztlich ist aber natürlich bei beiden Varianten die kostenlose Stornierung immer wie beschrieben möglich.

Versicherung

+Sind Reifen-, Glas- / Unterboden- und Dachschäden versichert?

Alamo hat uns dazu folgendes mitgeteilt:
Diese Schäden sind durch die Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung gedeckt, insofern die Schäden nicht durch einen Verstoß gegen die Mietbedingungen (wie zum Beispiel Fahren auf unbefestigten Straßen) entstanden sind. Als "Unbefestigte Straßen" werden gemäß Alamo Richtlinie die Straßen bezeichnet, die keine Bezifferung haben. Bsp.: Eine Straße aus Schotter, die jedoch eine Nummer oder Bezifferung trägt, ist befahrbar. Hier auftretende, nicht vorsätzlich entstandene Schäden sind also versichert.

+Sollte man den Pannenservice (Roadside Assistance) hinzubuchen?

Die Roadside Assistance ist ein Service, der gegen Aufpreis hinzugebucht werden kann. Er bietet Hilfe bei selbstverschuldeten Problemen, wie das Vergessen des Schlüssels im Auto oder beim Stehenbleiben durch einen leeren Tank.

Allerdings sollte man diesen Service nicht mit der allgemeinen Hilfe verwechseln, die natürlich immer vom Vermieter angeboten wird, sollte z.B. ein technischer Fehler am Fahrzeug vorliegen und dieses daher liegen bleiben bzw. nicht mehr gestartet werden können.

Leider ist es nicht unüblich, dass die Alamo Mitarbeiter an der Abholstation vor Ort versuchen, dieses "Upgrade" als essentiell zu verkaufen. Aus unserer Sicht ist es das aber nicht. Solange man bei der Paketwahl vorher auf eine ausreichende Versicherung geachtet hat, ist man auf der sicheren Seite und sollte sich nicht von den Mitarbeitern vor Ort durch die fehlende "Roadside Assistance" verunsichern lassen

+Wann tritt die Vollkaskoversicherung nicht inkraft?

Zunächst gilt wie bei allen Autovermietungen: der Mieter ist für jede Beschädigung des Mietwagens bis zum vollen Fahrzeugwert verantwortlich, auch wenn der Schaden dem Fahrzeug während der eigenen Abwesenheit zugefügt worden ist oder wenn man in einen Unfall verwickelt wurde, an dem man selbst schuldfrei war.

Die Vollkaskoversicherung (CDW - collision damage waiver) ist in Alamos Paketen immer inklusive und enthebt den Mieter der Verantwortung für die Kosten des Schadens, unabhängig von der Schuldfrage. In Kanada beträgt die Selbstbeteiligung $800 (kanadische Dollar), die vor Ort als Sicherheitskaution per Kreditkarte oder bar zu hinterlegen ist. In den USA ist keine Selbstbeteligung erforderlich.

Die CDW wird hinfällig, wenn der Mieter oder ein befugter Fahrer

  • den Schaden absichtlich verursacht bzw. bewusst oder grob fahrlässig gehandelt hat
  • unter dem Einfluss von Alkohol oder Rauschgiften gestanden hat
  • an einem Wett- oder Autorennen teilgenommen hat
  • den Wagen auf der Basis falscher oder betrügerischer Informationen gemietet hat
  • den Wagen zum Begehen eines Verbrechens oder einer sonstigen strafbaren Handlung benutzt hat
  • den Wagen als Mietwagen zur Beförderung von Personen oder Sachen oder zum Abschleppen oder Anschieben irgendwelcher Sachen benutzt hat
  • den Zündschlüssel im Wagen gelassen hat und der Wagen gestohlen oder mutwillig beschädigt wurde
  • das Einreiseverbot nach Mexiko missachtet hat
  • es unterlassen hat, einen Verlust oder Schaden prompt der Polizei zu melden und die auf dem Umschlag des Mietvertrags angegebene nächstgelegene Alamo-Station anzurufen
  • einem unbefugten, nicht angemeldetem Fahrer erlaubt hat, den Wagen zu fahren
  • auf unbefestigten Straßen gefahren ist.

+Was bedeuten die zusätzlichen Versicherungsoptionen PAI und PEC?

Alamo bietet die Unfall- und Personenschadensversicherung (PAI) als auch die Reisegepäckversicherung (PEC) an. Diese Leistungen sind nicht in den Paketen enthalten.

Nähere Informationen dazu findet ihr hier:
https://www.alamo.com/en/customer-support/car-rental-faqs/insurance-coverage-options/personal-accident-insurance.html

Hier prüft bitte, ob diese Leistung nicht bereits von eurer Auslandsreiseversicherung getragen wird.

+Was bedeutet die Versicherungsoption Selbstbeteiligung cdw (intl) bei Kanadabuchungen?

Die Selbstbeteiligung in Kanada bei der Vollkaskoversicherung/Deckung ist standardmäßig 800 CAD. Die Option Selbstbeteiligung CDW (intl) ist die Versicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung, so dass im Schadensfall keinerlei Eigenanteil geleistet werden muss.

Alamo Pakete

+Welche Pakete gibt es?

Alamo bietet die Pakete Standard, Fully, Gold, sowie ein spezielles Jungfahrerpaket und GPS-Paket.

Während im Standardpaket lediglich ein Vollkaskoschutz (für die USA ohne Selbstbeteiligung) enthalten ist, hat man im Fullypaket darüberhinaus eine Erweiterte Haftpflichtversicherung in einer Höhe bis zu 1 Mio US Dollar (dies gilt für die Anmietungen in den USA; für Kanada variiert die staatliche Haftpflichtsumme je nach Provinz) und der Ehepartner/Lebensgefährte ist in der Regel kostenlos als Zusatzfahrer automatisch dabei. Das Goldpaket ist wie das Fullypaket, hat aber die 1. Tankfüllung inklusive (sprich voll abholen, leer abgeben) und außerdem bis zu 3 Zusatzfahrer inklusive.

Das Jungfahrerpaket ist für alle Fahrer unter 25 Jahren gedacht.

Es kommt vor, dass nicht immer alle Pakete tatsächlich in der Buchungsmaske verfügbar sind. In der Regel sind die beliebtesten jedoch immer vorhanden.

+Wann ist das Standardpaket sinnvoll für mich?

Das Standardpaket empfehlen wir grundsätzlich nicht, da hier insbesondere die Absicherung gegen nichtversicherte Unfallgegner fehlt. Wir empfehlen daher immer das Fully- oder Goldpaket.

Mögliche Ausnahme: Manche Kreditkarten haben eine Versicherung inkludiert, in der Schäden oder Unfälle mit nichtversicherten Unfallgegner ebenfalls abgedeckt sind.

+Was ist das Fullypaket?

Das Fullypaket ersetzt das alte Masterpaket, jedoch nicht eins zu eins. Folgende Leistungen sind enthalten:

  • Vollkasko-/Diebstahlschutz ohne Selbstbeteiligung in den USA (in Kanada: $800 Selbstbeteiligung)
  • Erweiterte Haftpflichtversicherung bis zu 1 Mio $ (dies gilt für die Anmietungen in den USA; für Kanada variiert die staatliche Haftpflichtsumme je nach Provinz)
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Steuern, Gebühren und Zuschläge
  • Ehepartner müssen nicht online in der Reservierung als Zusatzfahrer angegeben werden. Eure Ehepartner sind automatisch autorisiert, als Zusatzfahrer den Mietwagen zu fahren. Sie müssen bei Abholung auch nicht zwingend anwesend sein.
  • Als Zusatzfahrer ist der Lebensgefährte oftmals ebenfalls inklusive. Bitte schaut hier auf die Seite von Alamo.de, ob dies für eure Abholstation auch wirklich gilt und informiert euch dort über unter dem Punkt Zusatzfahrer über die Bedingungen für Lebensgefährten. Wenn ihr euch nicht sicher seid, könnt ihr dazu auch den Kundenservice von Alamo anfragen.
  • Der entscheidene Unterschied zum alten Masterpaket ist, dass im Fullypaket die 1. Tankfüllung nicht enthalten ist.

+Was ist das Jungfahrerpaket U25?

Das Jungfahrerpaket ist für alle Fahrer unter 25 Jahren (ab dem 21. Lebensjahr) gedacht.

Es beinhaltet folgende Leistungen:

  • Vollkasko-/Diebstahlschutz ohne Selbstbeteiligung in den USA
  • Erweiterte Haftpflichtversicherung bis zu 1 Mio $ (dies gilt für die Anmietungen in den USA; für Kanada variiert die staatliche Haftpflichtsumme je nach Provinz)
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Steuern und Gebühren (auch Flughafengebühren)
  • Erste Tankfüllung ab mindestens 4 Miettagen inklusive (Ausnahme: Manhattan)
  • Jungfahrergebühren für Fahrer zwischen 21-24 Jahren
  • Bis zu 3 Zusatzfahrer ab 21 Jahren

Hinweis: Alamo empfiehlt Mietern des Jungfahrer Paketes vor Ort an den Schalter zu gehen, um noch etwaige Hinweise zu erhalten und an der Station den Wagen zu mieten und nicht über den Service "Skip The Counter" den Wagen abzuholen.

+Was ist der Unterschied zwischen Fully- und Goldpaket?

Die Versicherungsleistungen sind bei Fully- und Goldpaket identisch. Der Unterschied der beiden Pakete besteht in der Regelung für Zusatzfahrer sowie der kostenlosen 1. Tankfüllung. Im Fullypaket ist nur ein Fahrer zugelassen sowie zusätzlich in der Regel der Ehepartner/Lebensgefährte (dies ist je nach Abholstation zu prüfen). Im Goldpaket sind bis zu 3 weitere Zusatzfahrer ab 25 Jahren automatisch kostenlos dabei und die erste Tankfüllung ist inklusive, sprich: der Wagen wird vollgetankt abgeholt und kann leer abgegeben werden.

Welche Leistungen sind im Goldpaket enthalten?

  • Vollkasko-/Diebstahlschutz ohne Selbstbeteiligung in den USA (in Kanada: $800 Selbstbeteiligung)
  • Erweiterte Haftpflichtversicherung bis zu 1 Mio $ (dies gilt für die Anmietungen in den USA; für Kanada variiert die staatliche Haftpflichtsumme je nach Provinz)
  • unbegrenzte Kilometer
  • Steuern und Gebühren
  • Flughafengebühren
  • erste Tankfüllung inklusive (ab 4 Tagen Mietdauer / Ausnahme: Manhattan)
  • bis zu 3 Zusatzfahrer ab 25 Jahren
+Was bedeutet: 1. Tankfüllung inklusive?

Der Mietwagen wird vollgetankt übernommen und kann dann leer wieder abgegeben werden. Eine Tankfüllung ist also komplett inklusive.

+Welche Pakete beinhalten die UMP, eine Versicherung für unterversicherte Unfallgegner in den USA?

Alle Pakete mit der Erweiterten Haftpflichtversicherung (Extended Protection "EP") bis 1 Mio USD enthalten die Versicherung für Unfälle mit nichtversicherten/unterversicherten Unfallgegnern, also z.B. das Fully- oder Goldpaket.

+Was ist die Erweiterte Haftpflichtversicherung (Extended Protection)?

Die erhöhte/erweiterte Haftpflichtversicherung (Extended Protection, auch: EP / SLI) ist eine Zusatzversicherung, die Ansprüche von Dritten an Dich versichert, bis zu einer Höhe von US $1.000.000. In Kanada bietet Alamo diese erweiterte Haftpflichtversicherung nicht an. Dort gelten die staatlichen Haftpflichtsummen, die sich je nach Provinz unterscheiden.

+Kann man Allradantrieb extra buchen?

Zur Zeit ist dies seitens Alamo nicht möglich. Zwar haben die meisten größeren SUVs Allradantrieb, jedoch wird dies aktuell von Alamo nicht garantiert. Hier solltet ihr direkt an der Station klären, ob der Wagen einen Allradantrieb hat und diesen ggf. austauschen.

+Sind im Winter automatisch Winterreifen auf den Mietwagen?

Grundsätzlich sind bei den Mietwagen von Alamo Allwetterreifen montiert. Soweit es möglich ist und Winterreifen verfügbar sind, wird dies in der Auswahl als Option angezeigt. In Quebec ist der Vermieter gesetzlich verpflichtet, im Zeitraum vom 15. Dezember bis 15. März Winterreifen zu montieren.

Verhalten vor Ort

+Müssen Zusatzfahrer bei Abholung vor Ort mit dabei sein?

Ja. Zusätzliche Fahrer müssen beim Abholen des Wagens anwesend und unter Vorlage ihres gültigen Führerscheins auf dem Mietvertrag vermerkt werden.

+Kann man die Wartezeit am Schalter umgehen?

An einigen Stationen gibt es den sogenannten "Skip the Counter" Service. Dies bedeutet, man kann sich bereits vorher online anmelden, seine Angaben hinterlassen und bezahlen, sowie den Mietvertrag unterzeichnen. Dafür muss man sich dann nicht in die Schlange stellen, sondern kann direkt zur Fahrzeugübergabe beim "gate agent" gehen. Beachtet, dass Skip the Counter nicht an jeder Abholstation möglich ist. Nähere Informationen findet ihr hier: https://www.alamo.de/de/reserve/skip-the-counter-lookup.html

+Wann ist "Skip the Counter" bei einer Reservierung möglich?

Damit eine Reservierung für "Skip the Counter" qualifiziert ist, müssen folgende Vorausetzungen erfüllt werden:

  • Die Anmietung muss an einer der teilnehmenden Stationen für den "Skip the Counter" Service sein.
  • Die Anmietlänge darf 30 Tage nicht überschreiten.
  • Die Reservierung muss mindestens 24 Std. im Voraus getätigt sein.
  • Die Reservierung darf keine zusätzliches Equipment enthalten, welches zum Zeitpunkt der Anmietung zur Verfügung gestellt werden muss (z.B. GPS, Kindersitze etc.).
  • Die Reservierung darf nicht über einen Drittanbieter gebucht sein (z.B. über einen Reiseveranstalter).
  • Der Hauptfahrer muss im Besitz einer gültigen Kreditkarte sein.
  • Der "Skip the Counter"-Service muss rechtzeitig gebucht werden (mindestens 48h vor Abholung, eher früher).

+Auf welchen Straßen wird Maut fällig?

Eine gute Übersicht der Mautstraßen nach Bundesstaat und wie dort abgerechnet wird, findest Du hier

+Was ist der TollPass und wie wird dieser abgerechnet?

Dort, wo das automatische Abscannen des Kfz-Schilds bei der Durchfahrt der Mautstelle verwendet wird (Video-Maut, so z.B. meist in Florida oder Texas), bietet Alamo den TollPass automatisch an. Dies bedeutet, wenn man sich entscheidet, die Mautgebühren nicht an den Mautstellen direkt zu bezahlen, sondern stattdessen durch die TollPass Lanes (spezielle Fahrbahnen an den Mautstellen) fährt, droht keine Strafe. Vielmehr wird die Maut dann später über Alamo abgerechnet. Wichtig zu beachten ist, dass sich Alamo diesen Service etwas kosten lässt. Aktuell sind dies $3,95 für jeden Miettag an dem eine solche Maut registriert wurde, jedoch maximal $19,75 für den gesamten Mietzeitraum.

Sprich: wer unnötige Servicegebühren vermeiden will, zahlt besser direkt beim Durchfahren der Mautstellen vor Ort. Es ist in dem Sinne also reine Bequemlichkeit, die man bezahlen muss.

Für weitere Informationen zum Tollpass Service checkt bitte folgende Webseite: https://www.htallc.com/de/tollpass/home

+Ist es möglich, mit dem Mietauto über die Grenzen zu fahren?

Man kann Grenzüberfahrten von den USA nach Kanada oder von Kanada in die USA problemlos mit dem Mietwagen machen. Es wird empfohlen, dies trotzdem der Mietstation mitzuteilen. Fahrten über die mexikanische Grenze sind hingegen nicht erlaubt.