GermanWho
MENÜ Anmelden
Dieses Angebot ist nur für registrierte GermanWho-User zugänglich. Melde Dich einfach an und schnappe Dir die besten USA Deals.
Deine Vorteile:
  • Exklusive Deals und Rabatte für USA Flüge, Unterkünfte und Mietwagen
  • Immer als Erster über USA Deals informiert sein
  • 100% kostenlos und jederzeit widerrufbar

Registrierung

Baseball ist einer amerikanischer Nationalsport. Aus mehrfacher eigener Erfahrung ist ein Besuch eines MLB Spiels tatsächlich ein echtes Erlebnis für die ganze Familie. Doch bevor du in den Ballpark gehst, ist es hilfreich, die Grundlagen dieses faszinierenden Spiels zu verstehen. Ohne in die Tiefen des Regelwerks einzugreifen, möchten wir Dir in diesem Artikel diese tolle Sportart schmackhaft machen. Vielleicht steht der Besuch eines Baseballspiels ja dann auch auf Deiner Liste im kommenden USA Urlaub.

Die Geschichte des Baseballs in Amerika und die MLB

Die Ursprünge des Baseballs reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Der Sport hat sich aus älteren Ballspielen entwickelt und wurde schnell populär. Im Jahr 1845 wurden die ersten offiziellen Regeln festgelegt, und seitdem hat sich Baseball zu einem der beliebtesten Sportarten in Amerika entwickelt.

Die Major League Baseball (MLB), die höchste Profiliga des Sports, wurde im Jahr 1903 gegründet. Sie ist in zwei Ligen unterteilt: die American League (AL) und die National League (NL), wobei Teams aus beiden Ligen gegeneinander antreten. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Teams in der Regel häufiger gegen Teams aus derselben Liga spielen. Um die ohnehin große Belastung durch Reisen etwas zu reduzieren, werden mehrere aufeinanderfolgende Heimspiele gegen dasselbe Team ausgeführt. Die bekanntesten Teams der MLB sind die New York Yankees, die Boston Red Sox, die Los Angeles Dodgers und die Chicago Cubs.

Die Grundregeln des Baseballs

Die Spielfeld-Aufteilung

Ein Baseballfeld ist in verschiedene Bereiche unterteilt. In der Mitte befindet sich die Home Plate (Heimplatte), von der aus das Spiel startet. Um die Home Plate herum sind die Bases platziert: erste Base, zweite Base, dritte Base und schließlich die Home Plate selbst. Ein Spieler, der die Runde komplett macht und zur Home Plate zurückkehrt, erzielt einen Punkt. Auf den Bases kann er jeweils pausieren. Es darf aber immer nur ein Spieler auf einer Base stehen.

Die Teams

In einem Baseballspiel tritt die Heimmannschaft gegen die Gastmannschaft an, wobei es in den USA im Gegensatz zu Europa üblich ist, bei Begegnungen zuerst das Auswärtsteam zu nennen. Jedes Team hat neun Spieler, die abwechselnd im Angriff und in der Verteidigung agieren.

 
Die New York Yankees (hier im Spiel gegen die Tampa Bay Rays) sind das wohl berühmteste Team der Welt. Sie sind das FC Bayern München des Baseballs und gleichermaßen beliebt bzw. verhasst.
 
 

Wichtige Begriffe im Baseball

Um das Baseballspiel besser zu verstehen, sind einige grundlegende Begriffe von entscheidender Bedeutung. Hier sind die wichtigsten Begriffe, die Du schon einmal gehört haben solltest:

  • Run: Ein "Run" ist ein Punkt, den ein Baseballteam erzielt, wenn ein Spieler von der Home Plate zur ersten Base, zur zweiten Base, zur dritten Base und schließlich wieder zur Home Plate zurückkehrt. Das Team mit den meisten Runs am Ende des Spiels gewinnt.

  • Hit: Ein "Hit" ist ein erfolgreicher Schlag des Schlagmanns, bei dem der Ball im Spielfeld platziert wird, ohne dass er direkt aus der Luft gefangen wird. Ein Hit ermöglicht es dem Schlagmann und gegebenenfalls anderen Läufern, Bases zu erreichen.

  • Strike: Ein "Strike" ist ein Wurf des Pitchers, den der Schlagmann trotz ausgeführtem Schwungs nicht getroffen hat oder der bei Nicht-Schwingen des Schlagmanns vom Catcher innerhalb der sogenannten Strike Zone gefangen wurde. Ein Schlagmann, dem drei Strikes zugerechnet werden (Strikeout), scheidet aus und der nächste Spieler aus seinem Team ist an der Reihe.

  • Strike Zone: Ein imaginärer Bereich über der Home Plate, der in der Höhe zwischen den Schultern und den Knien des Schlagmanns liegt. Ein Wurf, der die Strike Zone durchquert und vom Schlagmann nicht geschlagen wird, wird als Strike gewertet.

  • Ball: Ein "Ball" ist ein Wurf des Pitchers, der außerhalb der "Strike Zone" landet und vom Schlagmann nicht geschlagen (geschwungen) wird. Wenn ein Schlagmann vier Bälle zugesprochen bekommt (vier "Balls"), darf er zur ersten Base gehen und erhält einen sogenannten "Walk".

  • Foul: Ein "Foul" ist ein Schlag, der außerhalb der Spielfeldgrenzen landet oder vom Schlagmann abprallt. Ein Foul wird als Strike gewertet, es sei denn, der Schlagmann hat bereits zwei Strikes erhalten. In diesem Fall führt das dritte Foul nicht zum Aus für den Schlagmann und der Pitcher muss mit einem "echten" Strike zum Strikeout kommen.

  • Homerun: Ein "Homerun" ist der spektakulärste Schlag im Baseball. Dabei schlägt der Schlagmann den Ball über die Spielfeldgrenzen hinaus, und er und alle bereits auf den Bases befindlichen Läufer können punkten. Ein Homerun ist ein bedeutender Beitrag zur Punktzahl eines Teams.

Das Verständnis dieser grundlegenden Begriffe ermöglicht es dir, das Baseballspiel besser zu verfolgen und die Aktionen auf dem Spielfeld zu interpretieren.

Der Ablauf des Spiels

Ein Baseballspiel ist in neun Abschnitte unterteilt, die "Innings" genannt werden. Während eines Innings wechseln sich die Teams in der Rolle des Angreifers und Verteidigers ab, wobei die Hälften als Top und Bottom bezeichnet werden. Die Gastmannschaft beginnt im Angriff, so dass die Heimannschaft in der Verteidigung beginnt. Nach jedem Halbinning tauschen die Teams die Rollen.

Die Schlüsselspieler

Pitcher: Der Pitcher ist der Spieler, der den Ball wirft. Er steht auf einem Hügel, der "Pitcher's Mound" genannt wird, und versucht, den Ball so geschickt zu werfen, dass der Schlagmann ihn nicht trifft. Die Pitcher sind die echten Künstler dieses Sports, die alle möglichen Varianten an Würfen auf dem Kasten haben. Während eines Spiels kommen in der Regel mehrere Pitcher zum Einsatz, da das Werfen sehr anstrengend ist und man Spezialisten für verschiedene Spielsituationen im Team hat (der Starter beginnt, der Reliever übernimmt und der Closer beendet das Spiel - aber es gibt noch weitere Spezialisten). Tatsächlich wirft ein Pitcher nur alle paar Spiele, um die Belastung für den Körper unter Kontrolle zu halten. Dementsprechend hat ein Team sehr viele Pitcher im Kader.

Schlagmann: Der Schlagmann, auch "Batter" genannt, versucht, den geworfenen Ball zu treffen und ihn im Spielfeld zu platzieren. Jeder Spieler des Teams muss schlagen (Ausnahme: siehe Designated Hitter unten) und die Spieler sind nacheinander an der Reihe. Die Reihenfolge legt der Coach fest (Lineup oder auch Batting Order).

Catcher: Der Catcher ist für das Fangen der Bälle des Pitchers verantwortlich und spielt eine wichtige Rolle in der Verteidigung. Er macht dem Pitcher durch versteckte Handzeichen Vorschläge für die nächste Wurfvariante. Der Pitcher nickt den gewünschten Wurft ab.

 
Von links nach rechts: Schiedsrichter (Umpire), Catcher und Batter
 
 

Punkte und Aus

Um Punkte zu erzielen, muss ein Spieler die Bases nacheinander durchlaufen und schließlich zur Home Plate zurückkehren. Ein Spieler wird "aus" (Out) genannt, wenn er vom Verteidigungsteam auf verschiedene Arten ausgeschaltet wird, beispielsweise durch Fangen des Balls in der Luft oder durch Erreichen der Base mit dem Ball, bevor der Läufer sie erreicht. Außerdem erreicht ein Pitcher durch drei Strikes das angesprochene Strike-Out. Nach drei Outs ist das Halbinning vorbei und Angriff und Verteidigung tauschen die Rollen.

Designated Hitter

Im Baseball gibt es eine Besonderheit: Bei Spielen, bei denen das Team aus der American League (AL) Heimrecht hat, kann ein sogenannter "Designated Hitter" (DH) eingesetzt werden. Der DH schlägt anstelle des Pitchers, wodurch der Pitcher seine Hauptaufgabe als Werfer behalten kann. In der National League (NL) gibt es diese Regel nicht, und der Pitcher muss auch schlagen.

Ziel, Spielverlauf und Dauer

Das Ziel des Baseballs ist es, mehr Punkte als die gegnerische Mannschaft zu erzielen, indem man Läufer über die Bases bringt und verhindert, dass die gegnerische Mannschaft Punkte erzielt.

Ein Baseballspiel kann unterschiedlich lange dauern, normalerweise etwa 2,5 bis 3 Stunden. Es gibt Pausen zwischen den Innings und während Spielerwechseln. Insgesamt läuft ein Baseballspiel aber deutlich entspannter ab als zum Beispiel ein Fußballspiel. Die Zuschauer stehen auch während des Spiels auf und holen sich ihren Hotdog.

Rekorde im Baseball

Der Baseballsport hat eine reiche Geschichte von Rekorden und Meilensteinen. Einige der bemerkenswertesten Rekorde sind:

  • Der Rekord für die meisten Homeruns in einer Saison liegt bei 73 Homeruns und wurde von Barry Bonds in der Saison 2001 aufgestellt.
  • Der Rekord für die meisten Homeruns in einer Karriere liegt bei 762 Homeruns und wurde ebenfalls von Barry Bonds erreicht.
  • Pete Rose hält den Rekord für die meisten Hits (getroffene Schläge) in einer Karriere mit 4.256.
  • Cy Young hält den Rekord für die meisten gewonnenen Spiele als Pitcher mit 511 Siegen.

Zahlen im Baseball

Im Baseball spielen Zahlen eine bedeutende Rolle und verleihen dem Sport seine einzigartige Statistik und Historie. Hier sind einige wichtige Zahlen und Maße im Baseball:

  • 90 Fuß: Die Entfernung zwischen den Bases. Dieser Abstand (ca. 27,5 Meter) ist entscheidend, wenn Läufer versuchen, von einer Base zur nächsten zu gelangen.
  • 60 Fuß, 6 Zoll: Der Abstand zwischen dem Pitcher's Mound (dem Wurfhügel) und der Home Plate beträgt (ca. 18,5 Meter). Dies ist der Abstand, aus dem der Pitcher den Ball in Richtung Schlagmann wirft.
  • 110-135 Meter: Ein Baseball muss etwa 110 bis 135 Meter weit geschlagen werden, um einen Homerun zu erzielen. Ein Homerun ist ein Schlag, bei dem der Ball das Spielfeld verlässt, ohne dass er direkt aus der Luft gefangen wird.
  • 160 km/h: Die Wurfgeschwindigkeit eines Pitchers kann bis zu 160 Kilometer pro Stunde erreichen, was in etwa der Geschwindigkeit eines schnellen Autobahnfahrzeugs entspricht. Pitcher verwenden wie beschrieben verschiedene Wurftechniken, wie den Fastball, Curveball und Changeup, um ihre Würfe zu variieren.

Diese Zahlen sind nur einige Beispiele für die Statistiken und Maße, die im Baseball eine Rolle spielen. Sie verdeutlichen, wie Präzision und Kraft in diesem Sport zusammenkommen und wie Statistiken genutzt werden, um die Leistungen der Spieler zu bewerten und Rekorde aufzustellen.

Übrigens: Einige Stadien haben kürzere Distanzen von der Home Plate zu den Außenmauern, was die Chance auf einen Homerun erhöht, während andere Stadien längere Abstände haben, die das Schlagen eines Homeruns erschweren. Die Stadien sind so gestaltet, dass sie die einzigartige Atmosphäre und Charakteristik jedes Teams widerspiegeln.

Fun Fact: Der berühmte Fenway Park in Boston, die Heimat der Boston Red Sox, ist eines der ältesten Baseballstadien und bekannt für seine ungewöhnlichen Abmessungen. Die linke Feldmauer ist relativ kurz, was es linkshändigen Schlagmännern leichter macht, Homeruns zu erzielen. Auf der anderen Seite ist das rechte Feld viel größer und schwieriger zu überwinden. Diese Unterschiede in den Stadionabmessungen tragen zur Einzigartigkeit und zur taktischen Vielfalt des Baseballs bei.

 
Der Klassiker schlechthin: "Take me out to the ball game" (hier im Dodgers Stadium in Los Angeles)
 

Fazit

Baseball mag anfangs kompliziert erscheinen, aber mit diesen Grundlagen bist du gut gerüstet, um ein Spiel zu genießen. Und auch wenn man nicht alles versteht, bleibt ein Besuch im Baseballstadium ein Riesenspaß. Baseball ist nicht nur ein Sport, sondern auch ein Spiel der Zahlen, bei dem Rekorde gebrochen und Traditionen gepflegt werden. Viele Amerikaner machen den Besuch eines Baseballspiels zu einem Familienereignis, bei dem Großeltern mit ihren Enkeln zusammensitzen und traditionell Statistiken aufschreiben. Schau es Dir einfach selbst an. Man kommt recht leicht an Tickets, und diese sind auch bezahlbar für die ganze Familie.

Was man gegen die Preisexplosion bei USA Mietwagen tun kann

Auch in diesem Jahr sind die Mietwagen leider immernoch auf einem extrem hohen Preisniveau. Mit unserem Exklusiv-Rabatt hingegen, kannst Du sofort 20% bei Deiner Mietwagenbuchung sparen.

Heiße USA Deals